2018_Ue_70_1200x1200

2018 Ü 70

17,50  inkl. MwSt.

23,33  / l

Goldstaub limitiert!

Jahrgangsapfelwein-Rarität historischer Sorten

Availability:

Lieferzeit: 3-5 Werktage nur innerhalb von Deutschland

trocken – geschmeidig-weinig mit Schmelz und Tiefe. Apfelweinglückseligkeit aus den gehaltvollsten Äpfeln des Jahrgangs 2018 der historischen Sorten: Königlicher Kurzstiel, Orleansrenette, Goldparmäne, Carpentin, Karmijn de Sonnaville und ein Hauch Weinbirne. Noch präsentiert er sich verhalten, doch sein Reifepotenzial ist groß: 10 Jahre und mehr!

Klassisch: zu Klassikern der deutschen Küche – von bodenständig bis gehoben.
Modern: zu allen authentischen Landesküchen – skandinavisch Nova Regio, panasiatische Interpretationen. Oder einfach nur mit Freude am Freestyle neue Aromawelten entdecken.

Unseren Ü 70 gewinnen wir ausschließlich in besonders warmen Jahren, wenn der Zuckergehalt 70° Oechsle erreicht. Doch wie spüren wir diese kleinen Naturwunder auf? Beim Keltern des Jahrgangs wird nach der Pressung ganz akribisch jeder Saft untersucht. Dabei messen wir die Zuckergehalte von über 100 Sorten und Säften – in Spitzenjahrgängen kann die Anzahl auch weit darüber liegen. Peu á peu lesen wir diese besonders zuckerreichen Säfte aus: wir sieben sie gleichsam – wie Goldstaub aus einem großen, schier unendlich scheinenden Fluss! Endlich, vereint zu DER Cuvée, setzt die Spontangärung ein. Mit viel Liebe und Leidenschaft begleiten wir unseren Schatz. Das Ergebnis ist ein einzigartiger „Wein aus Äpfeln“ mit fülliger Dichte, cremigem Schmelz und subtiler Kraft – ein Jahrgangsapfelwein mit großem Entwicklungspotenzial. Bei kühler Lagerung (10-14°C) geben wir ihm 10 Jahre bis er seinen geschmacklichen Höhepunkt erreicht. Aber natürlich mundet er bereits jetzt schon ganz besonders!
Mit dem Kauf dieser Flasche tragt Ihr aktiv zum Erhalt bedrohter Obstsorten bei!

  • 100% BIO und handgesammelt
  • 0,75l-Flasche mit Schraubverschluss
  • Alkohol: 9 % vol.
  • Restzucker: 10,1 g/l
  • Gesamtsäure: 7,6 g/l
  • enthält Sulfite
  • vegane Apfelweinbereitung

Zu den Sorten

Königlicher Kurzstiel ist eine sehr alte Sorte – erstmalig 1565 im Lustgarten Herzog Friedrich I. benannt. Seine plattrunden Früchte sind edel gewürzt. Sehr spät geerntet ergeben sie unsere gehaltvollsten Apfelweine. Der Obsthof am Steinberg kultiviert 65 Bäume dieser Apfel-Rarität. Mehr zur Sorte.Orleansrenette wurde schon vor 1800 in Europa angebaut. Sie ist ein wunderbarer Herbstapfel mit gelbem, aromatischem Fruchtfleisch. Vollreif geerntet zählt sie zu den feinsten Renetten! Der Obsthof am Steinberg kultiviert nur 28 Bäume dieser Apfel-Rarität. Mehr zur Sorte.

Goldparmäne ist eine sehr alte französische Apfelsorte mit nussigem Aroma. Die Franzosen nennen sie liebevoll „La reine des reinettes“ – „die Königin der Renetten“! In Ihrem deutschen Namen steckt der französische Begriff „par main“ – was bedeutet: „mit der Hand“. Es gehörte zum guten Ton, dass an den Banketten der Adeligen bestes gereiftes und geschnitztes Obst auf Silbertabletts gereicht wurde. Die feine Gesellschaft nahm sich diese und verspeiste sie mit der Hand – die Geburtsstunde des heutigen Fingerfood! Der Obsthof am Steinberg kultiviert rund 900 Bäume. Mehr zur Sorte in unserem Patenbaumlexikon.

Carpentin ist eine alte historische Sorten. Vermutlich ist er von Hugenotten auf Ihrer Flucht ins Hessische mitgebracht worden. Seine kleinen weinsäuerlichen Früchte eigenen sich vorzüglich zur Apfelweinbereitung. Der Obsthof am Steinberg kultiviert 150 Bäume dieser Apfel-Rarität. Mehr zur Sorte.

Karmijn de Sonnaville wurde 1949 in Holland gezüchtet. Sein einmaliges Aroma hat seinen Preis: in Regenjahren neigt er zu starker Fruchtfäule und bei Hitze bekommt er Sonnenbrand. So sind seine Früchte jedes Jahr sehr begehrt! Der Obsthof am Steinberg kultiviert 130 Bäume. Mehr zur Sorte.

Weinbirnen (auch Mostbirnen genannt) sind kultivierte Wildbirnen. Von den Alpen bis an den Atlantik – die Jahrtausende währende Auslese durch den Menschen hat sehr gehaltvolle und gerbstoffreiche Sorten in ganz Europa hervorgebracht. Sie werden vornehmlich zu Obstwein gekeltert, aber auch gedörrt und zu Edelbränden destilliert. Ihre Bäume können bis zu 300 Jahre alt werden. Der Obsthof am Steinberg kultiviert rund 30 Sorten dieser Birnen-Schätze und es werden beständig mehr. Mehr zur Sorte.

Schneiders Obstweine sind aus handverlesenen und vollreifen Früchten selbst gekeltert. Der pure Saft wird spontan und aromaschonend kühl vergoren. Sorgsam reifend ausgebaut, entstehen charaktervolle Weine mit Frucht und Finesse.

Könnte Dir auch gefallen

Obsthof am Steinberg - 2016 Boskoop mit Speierling

2016 Boskoop mit echtem Speierling

7,50  inkl. MwSt.

10,00  / l

feinstes Apfel-Mineral!

Sortenreiner Jahrgangsapfelwein
Abbildung folgt.

Obsthof am Steinberg - 2016 Goldrenette mit Mispel

2016 Goldrenette mit Mispel

12,50  inkl. MwSt.

16,67  / l

Volle Lotte wieder mal

sortenreiner Jahrgangsapfelwein aus historischen Goldrenetten mit Mispeln verfeinert

Obsthof am Steinberg - Apfel-Birnensaft

Apfel-Birnensaft

4,15  inkl. MwSt.

5,53  / l

Milde Süße umwebt die Sinne!

Apfel-Birnensaft aus Frankfurter Bio-Früchten

Obsthof am Steinberg - Apfel-Quittensaft

Apfel-Quittensaft

5,15  inkl. MwSt.

6,87  / l

Rosenduft und Honigsüße!

Apfel-Quittensaft aus Frankfurter Bio-Früchten