Sinn und Nutzen

Durch eine Baumpatenschaft steht Ihr aktiv für Nachhaltigkeit ein,

… bewahrt den Frankfurter Streuobstwiesengürtel, fördert die Sortenvielfalt und unterstützt uns vom „Obsthof am Steinberg“ in der Weiterentwicklung der biologischen Obst- und Apfelweinkultur. Eine Baumpatenschaft bietet sich als besonderes Geschenk zu Hochzeit, Geburt und Geburtstagen an, aber auch zur Geschäftseröffnung, im Rahmen von Firmenfeiern oder -jubiläen … kurzum zu vielen Gelegenheiten. Euren kreativen Ideen sind dabei keine Grenzen gesetzt! Selbstverständlich stellen wir auch Gutscheine für eine Baumpatenschaft aus. Den finanziellen Ertrag aus den Baumpatenschaften verwenden wir für die Neuanpflanzungen, zur Jahrzehnte andauernden Pflege im kontrolliert biologischen Anbau und zum Erhalt der Bäume.

Durch Eure Baumpatenschaft erwerbt Ihr einen ideellen Wert

… an einem Apfelbaum mit einer Sorte Eurer Wahl. Damit unterstützt Ihr uns beim nachhaltigen und ökologischen Anbau historischer Obstsorten. Sie sind die Basis und liefern die wertvollen Früchte für unsere sortenreinen Apfelweine. Euer Beitrag hilft uns bei der Jahrzehnte andauernden Pflege der Bäume bis zum Ertragseintritt – und das kann je nach Sorte bis zu 20 Jahre dauern.

Wichtiger Hinweis zum ideellen Wert:

Aufgrund des wüchsigen Bodens und unter bestimmten klimatischen Verhältnissen kann eventuell die eine oder andere Sorte unserer Patenbäume zu starkwüchsig werden. Die Bäume leiden dann unter Lichtmangel und verstärktem Krankheitsbefall, so dass wir uns vorbehalten müssen, jeden zweiten Baum zu roden, um Licht und Luft in den Bestand zu bringen.

Nach Möglichkeit sorgt der Obsthof am Steinberg für entsprechenden Ersatz der gleichen Sorte in derselben Reihe. Jegliche Ersatzansprüche an den Obsthof am Steinberg seitens des Baumpaten oder der Person, die die Baumpatenschaft abgeschlossen hat, sind ausgeschlossen.

Frankfurter Streuobstwiesengürtel

Die Biotop-Vernetzung unserer Baumpatenwiese „Am Mutzengraben“ mit unserem „Obsthof am Steinberg“ und den Nieder-Erlenbacher Streuobstwiesen hat auch eine große ökologische Bedeutung für die Tier- und Pflanzenwelt Frankfurts. Durch die Erweiterung um 1,3 ha wird neuer Lebensraum für Flora und Fauna geschaffen. Ziel ist es, den traditionellen Obstgürtel um Nieder-Erlenbach zu erhalten und weiter auszudehnen. Frankfurter Streuobstwiesen sind wertvolle Rückzuggebiete und dienen Bürgern und Besuchern zur Naherholung. Das fruchtige Grün verbessert das Stadt-Klima. Gerade hier wird biologische Vielfalt für die Zukunft bewahrt.

Sortenvielfalt

Damit aus Bäumchen richtige Bäume werden, pflanzen wir sie im Abstand von 3 Metern und bewirtschaften die Baumpatenwiese kontrolliert biologisch. Aus der Gesamtheit wird in Zukunft ein urwüchsiger Apfelhain mit 16 ganz besonderen Sorten erwachsen. Jede dieser Sorten hat ihre ganz eigene Geschichte, die sich in der Herkunft, ihrem Namen und ihrem Geschmack widerspiegelt. Stirbt eine Sorte aus, ist sie unwiederbringlich verloren, denn sie kann von Menschen nicht reproduziert werden. Natürlich haben wir jeder Sorte eine Beschreibung beigefügt, die der besseren Orientierung dient. Besonders schützenswerte, vom Aussterben bedrohte Sorten haben wir entsprechend gekennzeichnet. Diese befinden sich hauptsächlich in der Kategorie „Deluxe“ und „Premium“. Sie erhalten ihren Platz nahe am Weg, damit sie in Zukunft für Euch leicht und barrierefrei erreichbar sind!